Freitag, 8. März 2013

Mein Nagel-Retter in der Not?

Achtung, es folgt eine Leidensgeschichte ;)

Meinen Fingernägeln geht es seit mehreren Monaten ziemlich beschissen. Sie sind weich, empfindlich, reißen ständig ein und spalten sich an den Spitzen und blättern ab.

Richtige Supernägel hatte ich noch nie, aber so schlimm wie im Moment war es auch noch nicht. Ich bin Schauwerbegestalterin (oder auch auf gut Deutsch Dekorateurin (hallo Nine;)), daher werden meine Fingernägel (bzw. generell meine Hände) im Job ziemlich stark belastet.
Normalerweise habe ich grundsätzlich (farbig) lackierte Nägel, schließlich besitze ich eine Meeenge Nagellacke zum Ausführen ;)
Da auf den kaputten Spitzen jeder Lack nach kürzester Zeit anfängt zu chippen, lasse ich den Farblack seit fast drei Monaten meistens weg und beschränke das Lackieren nur auf einen schützenden Klarlack, damit die Nägel nicht noch mehr kaputt gehen.
Der Nagellackentferner, den ich schon länger verwende, ist übrigens extra schonend für brüchige und empfindliche Nägel.


Ich hab schon vieles probiert, damit es meinen Nägeln besser geht, aber sie wollen sich nicht so recht wieder einkriegen.
Ich habe es schon erfolglos mit harmlosen Nagelhärtern und -ölen von p2 
versucht, auch der formaldehydhaltige Nagelhärter von Herôme hat mir nur eine kurze Besserung gebracht. Als letztes sollte der Diamond Strength Hardener von Sally Hansen mir weiterhelfen - leider war auch das vergebens.

Letzte Woche habe ich dann nach langem Überlegen den Nagelhärter Microcell 2000 zugelegt.
Da ich bei vielen, mit ähnlichen Nagelproblemen wie meinen, gelesen habe, dass Microcell das einzige wäre, was ihnen geholfen hätte, will ich das jetzt auch ausprobieren.




Es geht mir nämlich auch ziemlich auf die Nerven, dass ich viele meiner neueren Lacke noch gar nicht ausführen, geschweige denn bebloggen konnte. Und die sich immer mehr anhäufenden NOTD- und Designideen möchte ich auch endlich umsetzen, aber auf keinen Fall mit meinen zwangsläufig noch stärker als sonst gekürzten und leider unschönen Nägeln. Das macht mich wirklich grumpy :(



Microcell wird 2-3 Wochen lang laut Hersteller als Kur nach einem bestimmten System lackiert.
Man trägt am ersten Tag eine Schicht auf, am zweiten Tag lackiert man eine zweite Schicht, um dann am dritten Tag die alten Schichten abzulackieren und von vorne zu beginnen.
Nach den 2-3 Wochen soll man den Lack einmal wöchentlich als Basecoat benutzen.

Ich habe als Tipp gelesen, dieses System noch um einen Tag und eine Schicht zu erweitern und somit erst am vierten Tag abzulackieren, aber ich halte mich bei meinem ersten Versuch an die von Microcell angegebene Anwendung.




Preis: 11.95€
Inhalt: 10ml
Bezug: Rossmann, Douglas, dm



Zwischenfazit:
Ich benutze Microcell 2000 jetzt seit ungefähr 1 1/2 Wochen. Seitdem ist mir kein Nagel mehr (weiter) eingerissen. Ich habe auch tatsächlich den Eindruck, dass das Abgesplitterte langsam rauswächst und nicht immer weiter neu absplittert.
Zwei Wochen dieser Kur genügen wahrscheinlich, wenn die Nägel nicht in ganz schlechter Verfassung sind. Ich bin mir inzwischen sicher, dass ich die vollen drei Wochen ausreizen muss. Anschließend gibt es hier natürlich ein Fazit zu dem Thema.
Drückt mir die Daumen, dass sich der Aufwand lohnt :)


Habt ihr auch so undankbare Fingernägel wie ich und vielleicht  Erfahrungen mit Microcell gemacht?



3 comments

9. März 2013 um 09:46

Undankbare Fingernägel ja. Vor allem mein einer Daumen mag nicht heile werden und splittert ständig.
Probiert habe ich Microcell allerdings nie, da ich nicht möchte, dass meine Nägel in die Abhängigkeit von Formaldehyd gelangen. Wenn ich mir aber die vielen Erfahrungsbericht ansehe und betrachte, was mein Zeug alles bringt (nämlich nichts), dann könnte ich schon schwach werden.

13. März 2013 um 08:58

Hab auch gerade nen Post über diesen tollen Lack gemacht ;)
Lust auf ggs verfolgen?
Liebe Grüße
Bea

19. Mai 2013 um 10:13

Also ich habe auch splittrige weiche Nägel. Ich will nicht mit Formaldehyd anfangen und auch ich liebe Nagellack :-)

Ich habe vor einem Monat oder so angefangen, Lanolin (aus der Apotheke) einzumassieren, sobald meine Nägel ablackiert sind. Dazu nehme ich dieses Nagel-Aufbaukur-Gel von R de L young. Seitdem wachsen meine Splittrigkeiten raus. Ganz ohne Chemikalien :-))

Dazu halt der Lack prima, lasst sich aber trotzdem oft leicht wie Tesafilm abziehen...ich kanns selbst kaum fassen.

Wirklich härter sind meine Nägel wohl nur durch das bessere Zusammenkleben, denn dicker wird ja dabei nix.

Ich hoffe, dass dich das auch heute noch intressiert :-) aber vielleicht ist ja jetzt alles ok?

Liebe Grüße,
Moni von my-fingertip-gallery.blogspot.de

Kommentar veröffentlichen

Hey ho :) Teil mir deine Gedanken mit, ich freu mich!
Auch bei alten Posts! :D